Chemtrail-Jet & Linienflugzeug im Vergleich !


Aufnahme eines Chemtrail-Jet neben einer Linienmaschine vom 22.03.2010

25 thoughts on “Chemtrail-Jet & Linienflugzeug im Vergleich !

  1. sushimotoo

    Leider sieht man nicht die verschiedenen Flughöhen.
    So wirklich “nebeneinander” fliegen die ja nicht…
    Und hast Du mal ein paar von den “Scheeflocken”
    aus dem anderen Video aufgefangen?

    Reply
  2. MorganOthelloLafay

    Rotenburg an der Wümme, der Bullensee dort zeigt je nach Jahreszeit eine große biologische Vielfalt. Wenn man darin schwimmt wird man von den Wasserkäfern fast getragen. Ökologisch fast eine heile Welt, dahinten.

    Reply
  3. foundnuttinbetter

    Vielen Dank (!) für dieses Video – endlich eines, wo man den direkten Vergleich sehen kann. Ich werde es – Deine genehmigung vorausgesetzt- auch in meinen Blog einbetten.

    Gruß MW

    Reply
  4. svesom

    Auf dieses Video antworten…
    Oh, ich weiß das in Kerosin auch Chemische Substanzen sind!
    Sowie in Diesel.
    Und aus ähnlichen Gründen.
    Die Bestandteile kannst du bei Wikipedia nachlesen, falls du da nicht so firm bist.

    Reply
  5. svesom

    @Marc1006
    Na, logisch weil das Flugzeug tiefer fliegt in einer anderen Luftschicht!
    Meistens wird sie wärmer sein..
    Möglicherweise hat diese auch eine andere Luftfeuchte..

    Reply
  6. Marc1006

    @svesom daran ist die Länge der Streifen meiner Meinung nach immer noch verhältnismäßig deutlich zu lang, im gegensatz zum evtl. kleineren höher fliegenden Flugzeug

    Reply
  7. ecco1347

    ich sehe aber was ich sehe.
    und einzelne streifen halten stundenlang wobei andere flugzeuge keinen trail geben.geoengeneering ist nix neues nur für die menschen die es noch nicht wussten.

    Reply
  8. svesom

    @ecco1347
    Wenn ständig neue Flugzeuge das Beobachtungsgebiet überfliegen schon!
    Wenn die Luft eine hohe Feuchte bei höherer Temparatur hat ebenso!

    DLR Aerodynamische Kondesstreifen.. weiter unten
    Wer lesen und verstehen kann ist klar im Vorteil!

    Reply
  9. svesom

    @X900V600
    Ebenso ist es!
    Das Netz gibt alle Infos her die ganz leicht aufzeigen, das das was Einige für ungewöhnlich halten hauptsächlich mit ihrer Unkenntnis von Wettergeschehen, Flugzeugtechnik und Aerodynamik zu tun hat!

    Einfach mal Wikipedia, oder die Seiten des DLR bemühen..

    Reply
  10. svesom

    Weil, die 4 strahlige Maschine tiefer fliegt sieht der Kondesstreifen natürlich breiter aus.
    Was ist da dran ungewöhnliches?

    Reply
  11. MystandFog

    @Brathaynchen wie Sie sehen, mein Herr nur, was Sie sehen wollen. Contrails dont letzten, immer, warum? da sie verdunsten. Ein einfaches Buch über Atmospheric Science soll zeigen, dass dies nicht normal.

    Reply
  12. MystandFog

    an excellent capture of that very revealing moment.

    eine hervorragende Aufnahme dieser Moment sehr aufschlussreich.

    Reply
  13. Ahastou

    super!!! vielleicht ist das Beweis genug für die disbelievers!!
    Ich muss kein Wissenschaftler sein um den Unerschied zu sehen. Den Himmel den ich früher kannte, ist nicht mit diesem verschändeten von heute zu verglechen.

    Reply
  14. Dehubro

    Natur pur…würd ich sagen…????? Dünnschiss am Himmel, passt besser!!!!

    Ab 2010 ist das (M) istf (erkel) konsortium nicht mehr verpflichtet die Chemtrailaktivitäten zu dokumentieren. Es gab bis Dato 2009 dieses Gesetz, welches aber verworfen wurde….KOMISCH WA!!!

    Und immer sabbern hier Leute was von Verschwörung….wat´n dat?
    Schiss ham se…und zwar vor der Realität, weil ihr kack Sinn der Blauäugigkeit es nich zulassen kann zu Hinterfragen wo der Himmel von damals geblieben ist!!!!

    Reply
  15. ecco1347

    in moskau beseitigen sie die wolken mit einer chemikalie wegen starkem schneefall.das steht da aber auch in der zeitung und fertig.

    Reply
  16. ecco1347

    es gibt keine kondensstreifen die sich über stunden halten.
    um so höher um so kälter um so länger können sich die eiskristalle halten aber nie in dieser art.

    Reply
  17. X900V600

    @Brathaynchen:

    Es ist zwecklos, diese Verschwörungstheoretiker meiden Bildung wie der Teufel das Weihwasser. Die Erklärung von Dir trifft es auf den Punkt. Ein wenig populärwissenschaftliches Buchmaterial über athmosphärische Erscheinungen hätte gereicht. Mir scheint dies hier alles zu einer Art Religion zu werden. Man muss es glauben, nicht wissen!!

    Reply
  18. Geisterwolke

    es gibt verschiedene Areosole,
    einige bleiben andere verwehen…..und verschwinden…die chemie in der Luft bleibt aber.)

    Echte Contrails werden nicht um ein vielfaches größer als der Flieger selbst und sehen nicht wie
    mit einer Sprühdose gezogen aus….

    Cirrus / schleierwolken gab es vor 10 Jahren noch nicht,)

    Reply
  19. Brathaynchen

    Unterschiedliche Höhe = unterschiedliche Luftfeuchtigkeit = unterschiedliche Kondensstreifen. Zudem sieht das nach zwei Flugzeugen unterschiedlicher Größen aus. Das eine ist ein ziemlich dicker Brummer (eine C-17?), ergo dicke, lang anhaltende Kondensstreifen. Das andere ist sehr viel kleiner. Völlig normal. Trotz der Esoterik-Musik. Warum suchen die Menschen immer zwanghaft nach komplizierten Zusammenhängen, wo keine sind? Aber manche sehen wohl einfach nur das, was sie sehen wollen.

    Reply
  20. Haunebu45

    wow das video ist ein goldbaren 😀 ganz klar, da wurde fleißig gesprüht!
    wenn ich fragen darf, welche kamera hast du benutzt? es ist zwar kein hd aber der zoom ist ziemlich gut und du wackelst nicht so stark wie ich mit meiner alten canon fs 200… muss optischer bildstabi sein…

    lg haunebu und danke für so ein gutes Beweisvideo

    Reply
  21. kekse83

    ich sehe s auch jeden tag wenn s nicht wolkig ist naturlich jedentag gleiche zeit zwichen 17 und 18 uhr… schade das es soweit ist..wie soll s in 10 jahren sein???? uran????

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*