WAC Switzerland – Interview mit Christina Hollenweger – pt.1/5


Als Chemtrails werden spezielle Streifen am Himmel bezeichnet, die Kondensstreifen ähneln. Es handelt sich um ein Phänomen, das bereits seit einigen Jahren auch in der Schweiz beobachtet wird und viele ungeklärte Fragen aufwirft. Rund um das Thema Chemtrails häufen sich die Spekulationen über deren Ursprung, Absicht und Auswirkungen. Wir von We Are Change Switzerland freuten uns deshalb enorm, als uns Christina für ein Interview zusagte. Sie paart Insiderwissen aus der Luftfahrtbranche mit grosser Neugier und Tatendrang, was sie für uns zu einem zweifellos kompetenten Gesprächspartner macht. Christina hilft uns etwas Licht ins Dunkel zu bringen und dies ist nicht einfach, denn viele Fragen können nicht beantwortet werden, wenn man nicht direkt im geheimen “Chemtrails-Programm” involviert ist. Trotzdem half uns Christina die neuesten Erkenntnisse zu den Chemtrails in diesem Interview zu präsentieren und einen ersten Überblick übers Thema zu verschaffen. Christina half uns auf der Suche nach Antworten zu folgenden Fragen: – Was sind Chemtrails? – Wieso gibt es Chemtrails? – Wer steckt dahinter? – Welche Auswirkungen haben Chemtrails auf uns? – Kann ich aus dem Chemtrails-Programm etwas lernen? Lösungen? Dennoch bleiben gezwungenermassen einige Fragen ungeklärt und es bleibt ein unwohliges Gefühl zurück beim Gedanken an Chemtrails. Jedoch ist eines ganz klar, nämlich, dass es dieses Phänomen der Chemtrails gibt und dass uns Regierungen, die WHO (Weltgesundheitsorganisation

10 thoughts on “WAC Switzerland – Interview mit Christina Hollenweger – pt.1/5

  1. bigbear6foot

    das versteht man doch sehr gut, obwohl man kein schwitzerduetsch kann. einfach ein bisschen einhören. berner dialekt ist noch mal etwas eigenes. schön anzuhören.

    Reply
  2. MarliesBugmann

    Waenn i d’Huut sofort tue abwaesche waenn i vo usse inechume machts nuet, also isch do EIDUETIG oeppis i de Luft – und das haed z’tue mit dem brune Scheiss wo die sprayed. Das han ich au be wearechange igeh.

    Reply
  3. MarliesBugmann

    Und was wird mit eus? Soelled mir i der Zwuescheziit abchratze vo Oepis unbekanntem wo absichtlich uf eus losgloh worde isch?
    Raege untersuechige haend sogar ‘Arsen’ g’funde i dem Zueg wo do obenabe cho isch – ich bin nume en eifachi Huusfrau wo echli Buecher schribt, aber ich han Auge im Chopf und e Huut wo reagiert waenn us de Luft oeppis irritierends obenabechund wo ich mich nocher foer 3 Tag muess chratze. …

    Reply
  4. MarliesBugmann

    Mir goht’s genau so wie’s im Kommentar obe g’seit worde isch. Bis ich weiss was do los isch, muess ich fuer mich saelber doch s’schlimmschte aneh, wil’s eiduetig vo Maensche g’macht wird wo noed waend saege um was es sich handled. Das isch ‘Chriegsgesinnig’ i minere Aasicht.
    Mer seid dass d’Amis geoengineering mached – d’Atmosphere mit reflektivem Material saettige tuend dermit g’foehrlichi UV Schtrahle de Globus noed no meh tuend ‘waerme’.

    Reply
  5. MarliesBugmann

    Er sig gerueschlos g’siih. Bi eus chunnt die Decki vo Oscht – vom Meer, die flueged noed wiisse Schtrich chruez und quer dur de Himmel.
    Sonen Sunnering wie ich huet photographiert han han ich scho im 1999 beobachtet, und scho aehnlichi ‘Raegeboge Wulche’ im 1998 beobachtet. … mehr

    Reply
  6. MarliesBugmann

    Mer hed am Horizont no es paar ‘echti’ Wulche g’seeh, die sind mit ihrem ‘Wiss’ ganz abgschtoche vo de draeckige chemtrail Decki.
    Min Maa hed s’letscht Johr frueh am Morge (fruener als suscht haed er muesse go schaffe) dur e Raegewulche Decki dure an komische Flugi g’see. Er haed en zeichnet mit Bleistift und er haed usgsee wie en ‘solar powered spyplane’. mehr

    Reply
  7. MarliesBugmann

    Was d’Frau Hollenweger do seit schtimmt alles. Bi eus in Tasmanie gids viel z’viel Heuschnupfe. Ich han scho sit Johre jedesmol waen ich an Schtrand go laufe nochane fuer 3 Tag en Usschlag wo graesslich bisst. Jetzt nimm ich e Duschi jedesmol waenn ich vo verusse ine chum. Ich han huet photene gmacht vomene grosse bruune Sunnering unds uf fb geh. Huet waers en schoene strahlend blaue Summertag g’siih waenns noed dur die duenni noed ganz wiissi ‘Wulche’ decki versaut worde waer…mehr

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*